Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheAuerbach oberen Teils   
Allgemeines
Informationen
Kontakt
Zeittafel
12. Jh.Anlage der Burg auf dem Talsporn über der Göltzsch
13. Jh.Konrad von Auerbach verwaltet die Burg im Auftrag der Vögte
1349/50Die Markgrafen von Meißen beanspruchen die Lehnshoheit über Auerbach, können diese aber nicht durchsetzen
1402Vogt zu Plauen verpfändet Burg und Stadt an Markgraf Wilhelm I. von Meißen; damit wird Auerbach endgültig wettinisch
1425Kurfürst Friedrich verleiht Burggraf Friedrich von Dohna die Burg Auerbach und andere umliegende Besitzungen
um 1500Verlehnung an die Herren von der Planitz
1522Kaiser Karl V. verleiht Dr. Hans von der Planitz das Prädikat "Edler"
1599Nach dem Tod Georg Edler von der Planitz teilen seine Söhne den Besitz in die beiden Rittergüter Auerbach unteren und oberen Teils auf
1626Zerstörung der Schlossgebäude bei einem Brand
um 1650Wiederaufbau
1757Die Burg wird nach einem Brand mit Ausnahme des Bergfrieds abgetragen; Errichtung eines Herrenhauses unterhalb der Burg
1839Die Edlen von der Planitz verkaufen die beiden Rittergüter unteren und oberen Teils an den Rittmeister Heinrich von Bünau
1850Schaffung eines ebenerdigen Eingangs und Bau einer Wendeltreppe im Bergfried
1905Übernahme der Burgruine durch die Stadt
1909Erhöhung des Turmes auf 43 Meter; Aufsetzen eines Zeltdaches
1912Verkauf des Rittergutes durch Adolf Volkmar Opitz an die Stadt
2001Privatisierung und Erneuerung des Hauses in moderner Gestalt

X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Lesehinweis
Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Das Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen" habe ich im November 2009 fertiggestellt. Mehr zum Buch erfahren Sie hier.

www.historisches-sachsen.net