Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheBerthelsdorf (bei Herrnhut)   
Allgemeines
Informationen
Kontakt
Zeittafel
1307Erste urkundliche Erwähnung des Ortes Berthelsdorf
1408Berthelsdorf ist Lehen des böhmischen Königs Wenzel, der es an Angehörige des Oberlausitzer Adelsgeschlechts von Gersdorff vergibt
1581-1727Berthelsdorf ist in Ober-, Mittel- und Niederberthelsdorf geteilt
1638-61Besitz der Anna Margarethe von Kyaw
1672-87Umbaumaßnahmen am Herrenhaus unter Bernhard Edlen von der Planitz
17. Jh.Die niederösterreichische Grafenfamilie von Zinzendorf und Pottendorf verlässt auf Grund ihres evangelischen Glaubens ihre Heimat und siedelt sich in Sachsen an; Georg Ludwig Graf von Zinzendorf und Pottendorf heiratet die Tochter des Landvogts der Oberlausitz Charlotte Justine Freifrau von Gersdorff
1711Henriette Katharina Freifrau von Gersdorff erwirbt Oberberthelsdorf und 1714 auch Mittel- und Niederberthelsdorf
1722Henriette Katharina Freifrau von Gersdorff verkauft ihrem Enkel Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf die Rittergüter Mittel- und Niederberthelsdorf; Sanierung des Herrenhauses mit geringen Mitteln, Ausbau zum Wohnhaus; Zinzendorf nimmt in seinem Rittergut eine kleine Gruppe evangelischer Glaubensflüchtlinge aus Mähren auf
1727Graf von Zinzendorf erwirbt Oberberthelsdorf; Die Dreiteilung des Dorfes ist beendet
1732Graf Zinzendorf verkauft seiner Ehefrau, Erdmuth Dorothea Gräfin von Reuß-Ebersdorf, den Grundbesitz
1736Zinzendorf wird aus Sachsen ausgewiesen
1755Zinzendorf kehrt nach Berthelsdorf zurück
1756Die zweite Tochter Zinzendorfs, Henriette Benigna Justine Freifrau von Wattewille, erbt das Rittergut
1791-1913Schloss Berthelsdorf ist Sitz der Direktion der Herrnhuter Brüderunität
1913Die Brüderunität zieht nach Herrnhut, im Schloss verbleibt die Forstverwaltung der Brüderunität
1933Machtübernahme durch die Nationalsozialisten; das Gut wird dem Remonteamt (Aufzucht junger Militärpferde) der Deutschen Wehrmacht angegliedert
1946Die Brüderunität erhält das Gut zurück; Nutzung auch als Wohnhaus
1948Enteignung der Unität; Nutzung als Volksgut
1968Die letzten Familien verlassen das Schloss
1990Gutsgebäude sind ungenutzt; Übernahme durch die Treuhand
1998Ein Rückübetragungsantrag der Brüderunität wird abgelehnt; Schloss und Gut stehen zum Verkauf
1999Der ein Jahr zuvor gegründete Verein "Freundeskreis Zinzendorf-Schloss Berthelsdorf e.V." beschließt, das Schloss zu kaufen
2001Schloss und Gut Berthelsdorf gehen in den Besitz des Vereins über; Sanierungsarbeiten beginnen
2006Bauforschung durch das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
2012Wiedereinweihung des Zinzendorfschlosses

X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Lesehinweis
Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Das Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen" habe ich im November 2009 fertiggestellt. Mehr zum Buch erfahren Sie hier.

www.historisches-sachsen.net