Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheNeschwitz   
Allgemeines
Informationen
Kontakt
Zeittafel
12. Jh.Errichtung einer Wasserburg durch deutsche Lehnsherren
1268Erste urkundliche Erwähnung des Ortes Neschwitz in der Teilungsurkunde der Oberlausitz
1454Neubau eines stattlichen Schlosses mit Zinnen, Türmen und einer Kapelle durch die Herrschaft von Schreibersdorf
1572-1721Mehrfacher Besitzerwechsel (Herren von Schleinitz, Ponickau, Theler und Rumohr)
1721-23Altes Schloss durch Herzog Friedrich Ludwig von Württemberg-Teck (1690-1734) und seiner Gemahlin, Ursula Katharina, Reichfürstin von Teschen, gesch. Gräfin Lubomirska, polnische Mätresse August des Starken, auf der Gründung der Wasserburg als Sommerresidenz und Jagdpavillon erbaut; französischer Teil der Parkanlage durch Johann Friedrich Karcher angelegt
1737Besitz von Alexander Graf Joseph Sulkowski
1757Besitz von Johann Heinrich Simonis auf Wiederitz
1763Besitz von Wolfgang Edlen Herrn von Riesch
1766-75Bau des Neuen Schlosses und Erweiterung der Parkanlage im englischen Stil
1788Obelisk errichtet
1886Besitz des Baron Arnold von Vietinghoff auf Salisburg in Livland
1892Besitz des Freiherrn Harry von Vietinghoff
1930Forstmeister Prof. Dr. Arnold Freiherr von Vietinghoff-Riesch errichtet Vogelschutzwarte Neschwitz (bis 1970)
1945Zu Pfingsten brennt das Neue Schloss infolge einer Brandstiftung ab
1950Auf den Grundmauern des Neuen Schlosses steht die Grund- und Mittelschule Neschwitz
1990Eigentum der Gemeinde Neschwitz
1993Ständige Ausstellung der Naturschutzstation Neschwitz im Schloss
1996-99Sanierung des Herrenpavillons durch die Gemeinde Neschwitz

X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Lesehinweis
Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Das Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen" habe ich im November 2009 fertiggestellt. Mehr zum Buch erfahren Sie hier.

www.historisches-sachsen.net