Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheReinhardtsgrimma   
Allgemeines
Informationen
Kontakt
Zeittafel
1206Reinoldus de Grymme und sein Bruder Hugo werden als Zeugen in einer Urkunde des Markgrafen Dietrich von Meißen genannt
15. Jh.Die Familie von Karras übernimmt Reinhardtsgrimma
ab 1582Häufige Besitzerwechsel, Reinhardtsgrimma ist u.a. im Besitz von Friedrich von Mangoldt (1586), der Familie von Schönberg (1608), von Johann Georg von Osterhausen (1623)
1632Rudolf von Bünau vereinigt Ober- und Niederhof Reinhardtsgrimma
1643-1763Besitz der Familie von Tettau
1765-67Nach Plänen des Oberlandbaurates Johann Friedrich Knöbel entsteht im Auftrag des sächsischen Kammerrates Johann Christoph Lippold das Schloss anstelle des im Mittelalter erbauten Wasserschlosses "Haus Reinertsgrym"
1785-1820Verschiedene Besitzer, u.a.: Henning von Rumohr (1785), Geheimer Rat Viktor August von Broizem (1788), der dänische Gesandte am sächsischen Hof von Bülow (um 1800)
1820Gutsförster Georg Konrad Ruschenbusch wird Besitzer des Schlosses durch Heirat der jüngsten Tochter der Familie von Bülow, Juliane Christiane Friederike
1866Major Ludwig Emil Aster übernimmt das Schloss
1882Besitzer ist Ökonomierat Johann Maximilian Nitzsche
1908Generalmajor Friedrich Hugo Maximilian Senfft von Pilsach erwirbt das Schloss
nach 1945Das Gut und alle Besitzungen werden an landarme Bauern und Landarbeiter aufgeteilt
1946Im Schloss wurd eine Landwirtschaftsschule mit Internat eingerichtet
1950Fachschule für Landwirtschaft
1990Staatliche Fortbildungsstätte für Bedienstete der Agrarverwaltung des Freistaates Sachsen

X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Lesehinweis
Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Das Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen" habe ich im November 2009 fertiggestellt. Mehr zum Buch erfahren Sie hier.

www.historisches-sachsen.net