Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheOtterwisch   
Allgemeines
Informationen
Kontakt
Zeittafel
um 1300Ein Cunradus de Otterwacz wird urkundlich erwähnt
1500Kloster Altzella verkauft dem Augustinerkloster Grimma die Wüstenei zu Otterwisch
1517Bernhardt von Hirschfeld kaufen Vorwerk und Kapelle vom Augustinerkloster Grimma
1587Kaspar Ernst aus dem Winkel erwirbt Ober- und Niederhof
1660Sebastian Hildebrand von Metzsch kauft das Rittergut
1694Hans Friedrich von Metzsch lässt ein Wachhaus im Groitzsch errichten; Baubeginn des unvollendeten Schlosses mit 365 Fenstern
1721Sophia von Metzsch versteigert Otterwisch; Johann Christoph Graf von Ponickau erwirbt das Gut
1727Rahel Charlotte Reichsgräfin Vitzthum von Eckstädt, Witwe des Friedrich Reichsgraf Vitzthum von Eckstädt, Königlich Polnischer und Churfürstlicher Geheimer Rat und Kabinettsminister, erwirbt für ihren Sohn das Schlossgelände
1728-30Bau des Barockschlosses auf den Fundamenten des ruinösen Wasserschlosses; Entwurf wahrscheinlich durch David Schatz
1752Parterre und Park werden durch Gärtner Grundeis eingerichtet; Grundlage sind Pläne von Friedrich August Krubsacius
1774Kurfürst Friedrich August III. besucht den Schlosspark
1779August II. Fürst zu Schwarzburg-Sondershausen kauft Schloss und Gut Otterwisch
1790Friedrich Christian Fürst zu Schwarburg Sondershausen kauft Otterwisch als Weiberlehen für seine Tochter Friederike
1801Die minderjährige Güntherine Charlotte Prinzessin zu Schwarzburg Sondershausen ist Erbin des Besitztums Otterwisch
1852Der Brüsseler Bankier Johann Dietrich Bohne erwirbt das Schloss
1870Baron Frederic Schears (Pflegesohn des Ehepaars Bohne) erbt Gut und Schloss; umfangreiche bauliche Veränderungen
1904Arno Achim von Arnim, Herr auf Sophienreuth in Oberfranken, kauft Gut und Schloss Otterwisch
1919Nach der Erschlagung Arno Achim von Arnim erwirbt Hanskarl von Arnim-Peres aus Zeititz (Neffe von Achim von Arnim) das Schloss; umfangreiche Renovierungsarbeiten
1943Erwerb des Rittergutes Otterwisch mit 600 Hektar Landwirtschaft und 400 Hektar Forst durch Curt von Arnim (1894-1977)
1948Bodenreformkommission beschließt Abriss des Barockschlosses, Abwendung dieses Vorhabens durch Prof. Nadler; in der Folgezeit Nutzung als Wohnraum für Umsiedler, Turnhalle, Schülerhort, Jugendclub, Büroräume etc.
1998Schloss geht in das Eigentum der Gemeinde über; Gründung des Fördervereins Barockschloss Otterwisch e.V.; Renovierungsarbeiten
2004Die Gemeinde Otterwisch verkauft das Schloss an einen Fotografen

X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Lesehinweis
Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Das Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen" habe ich im November 2009 fertiggestellt. Mehr zum Buch erfahren Sie hier.

www.historisches-sachsen.net